Weideochse vom Limpurger Rind, g.U.

 

Eine traditionelle Spezialität der Region(en) Deutschland, Baden-Württemberg

Dieses Produkt erhalten Sie bei den angegebenen Bezugsquellen.
Bewertungen
Auszeichnungen
Es liegen derzeit zu diesem Produkt noch keine Bewertungen vor.

Bewertungen anderer Produkte finden Sie hier.
Es liegen derzeit zu diesem Produkt noch keine Auszeichnungen vor.Für eventuelle Fragen oder weitere Informationen können Sie sich gerne an uns wenden.
Produktdaten

Weideochse vom Limpurger Rind, g.U.

Das Limpurger Rind ist eine autochthone Rinderrasse Würtembergs. Südlich von Schwäbisch Hall, im hügeligen Albvorland mit seinem rauen Klima liegt die Grafschaft Limpurg aus der diese älteste noch existierende Rinderrasse stammt. Heute zählt das Rind, das in den 80er Jahren fast ganz ausgestorben war, zu den gefährdeten Nutztierrassen.

Durch die Endmast mit Getreide erhält das von Haus aus kurzfaserige und dadurch zarte Fleisch des Weideochsen vom Limpurger Rind seine feine Marmorierung und zeigt die gewünschte Fettabdeckung. Der charakteristische, arttypische Geschmack ist gekennzeichnet durch ein klares, reines Rindfleischaroma, vollmundig, harmonisch und komplex, durch Wiesenaromen und milde Süße abgerundet. Im gebratenen Zustand entwickelt sich ein klarer, kraftvoller, hocharomatischer und nachhaltiger Rindfleischgeruch mit karamellig-würzigen Noten. Die Teilstücke von Keule und Rücken, die für Steaks und Kurzgebratenes geeignet sind, müssen mindestens drei Wochen lang unvakuumiert am Knochen reifen. “ (aus dem EU-Antrag)

Im Jahr 2013 hat die EU den Weideochsen in die Liste der geschützen Ursprungsbezeichnungen (g.U.) aufgenommen. Als Futtermittel ist ausschließlich im abgegrenzten geografischen Gebiet erzeugtes Weidefutter, Gras, Grünfutter, Raufutter, Grassilage, Heu, Rüben, Getreide zugelassen.

Der „Weideochse vom Limpurger Rind“ wurde aufgrund seiner herkunftsbedingten außergewöhnlich guten Geschmackseigenschaften und seiner nachhaltigen Erzeugungsmethoden (z. B. natürliche Weiden, aber auch kurze Transporte, stressfreie Schlachtung, Fleischreifung am Knochen) im November 2005 von Slow Food Deutschland in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen. Im April 2009 wurde er von der Slow Food Foundation for Biodiversity als „Slow Food Presidio“ (Schutzprojekt/Förderkreis) anerkannt.

Das Angebot ist naturgemäß noch klein: 2005 wurden 15 Limpurger Weideochsen geschlachtet, 2006 vielleicht 25. Das Fleisch vermarkten die Züchter meist direkt. Abnehmer ist vor allem die regionale Top-Gastronomie.

Weitere Informationen hier oder bei SlowFoodSlow Food
Region
Bewertet 0, Skala von 0 bis 0 von 0 Bewertungen

Baden-Württemberg

Genussregion Baden-Württemberg Baden-Württemberg liegt in einem Übergangsgebiet zwischen Seeklima im Westen und Kontinentalklima im Osten. Das bewirkt, dass abwechselnd ozeanische und kontinentale...mehr
 
Bewertet 0, Skala von 0 bis 0 von 0 Bewertungen
In der Karte

Weitere Produkte in dieser Rubrik

*Unser erlesenes Kartoffel-Probierpaket für November
Ab Lager lieferbar
7 x 700 g    15.90
(4.9 kg ~ 3.24/ kg)
7 x 1 kg    17.90
(7 kg ~ 2.55/kg)
von Heidi Kaiser - Eichenhof
Bamberger Hörnchen - das Original aus Bamberg
Das "Original" - Ein SlowFoodArche® Produkt - Kartoffel des Jahres 2008
Ab Lager lieferbar
700 g    2.95
(4.21/ kg)
2 kg Drillinge (kleine Sortierung)    7.90
(3.95/ kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Heidi Kaiser - Eichenhof
Bio-Linda [fk] aus Schrobenhausen
unser unumstrittener Renner. Sehr vielseitig. Für Kartoffelsalat, Pellkartoffel bis Salzkartoffel
Ab Lager lieferbar
700 g    1.98
(2.82/kg)
2 kg    4.98
(2.49/ kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Alexander Fuchs /Schrobenhausen
Moor-Sieglinde [fk] - unser Klassiker aus dem Donaumoos
unsere 'moorblanke', sehr feine Sieglinde aus dem Donaumoos - die Kartoffel des Jahres 2010
Ab Lager lieferbar
700 g    1.98
(2.82/kg)
2 kg kleine Sortierung - 30%    3.15
(1.57/kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Hertl, Balthasar
Agria (bio) [vf] · vom Hatzlhof · Ampermoos
Einer unserer "Bestseller" am Markt. Die am häufigsten verwendete Kartoffelsorte für Bio-Pommes Frites. Gelb, Aromatisch, Vielseitig
Ab Lager lieferbar
700 g    1.98
(2.82/ kg)
2 kg    4.98
(2.49/kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Alexander Fuchs /Schrobenhausen
San Marzano Tomaten, ganz & geschält
San Marzano - die aromatische Tomate von den fruchtbaren Vulkanböden am Fuße des Vesuv - Ein Slow Food Arche® Produkt
Ab Lager lieferbar
400 g    2.19
(5.47/ kg)
20 x 400g    39.90
(1.95 /400g ~ 4.78/kg)
von Consortio San Marzano
*Das 3,7 kg Abopaket ERLESENE KARTOFFELN
erlesene-Kartoffeln jeden Monat unkompliziert nach Hause. Jederzeit kündbar oder pausierbar
Ab Lager lieferbar
zwei-monatlich    10.90
(2.94/ kg zzgl. Versandkosten)
monatlich    10.90
(2.94/ kg zzgl. Versandkosten)
Weitere Gebindegrößen...
von Alexander Fuchs /Schrobenhausen
Rosa Roscoff Zwiebeln A.O.C. am Zopf
Aromatische, lagerfähige, rosafarbige Zwiebel. Nicht zu scharf. Über Jahrhunderte unverzichtbar für die bretonischen Seeleute
Ab Lager lieferbar
1 kg    6.90
5 x 1 kg    29.50
(5.90/kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Syndicat de Défense de l’AOC Oignon de Roscoff
*Tartuffli´s Kartoffel-Raritätenpakete
Sortenmischung von in Form & Farbe möglichst unterschiedlichen, seltenen Kartoffelsorten. Speisekartoffeln (kein zertifiziertes Pflanzgut), aber im Frühjahr ab März für den Hausgarten gedacht. (Keimneigung)
Ab Lager lieferbar
14 x 700 g    39.80
(4.06/kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Heidi Kaiser - Eichenhof
Blaue Anneliese [f] aus Franken
sehr schmackhafte, blaue Salatkartoffel
Ab Lager lieferbar
700 g    2.95
(4.21/kg)
2 kg    7.90
(3.95 /kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Heidi Kaiser - Eichenhof
Linda-Drillinge aus der Lüneburger Heide (Bioland)
Die kleine Sortierung - für den Genuss mit Schale
Ab Lager lieferbar
700 g    2.90
(4.14/kg)
2 kg    5.90
(2.95/kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Biolandhof Karsten Ellenberg/ Lüneburger Heide
Heide-Linda (bio) von Karsten Ellenberg · Lüneburger Heide
"skandalös lecker" - die Kartoffel des Jahres 2007
Ab Lager lieferbar
5 kg    12.45
(2.49/kg)
10 kg    23.90
(2.39/kg)
Weitere Gebindegrößen...
von Biolandhof Karsten Ellenberg/ Lüneburger Heide