Region

Freiburg (Fribourg)

Aus dem Kanton Freiburg stammen die Schweizer Dessertrezepte „Gâteau de Vully“ (auch Nidelwähe oder Nidlechueche) und die zum Bénichon gegessene „Moutarde de Bénichon“ mit Cuchaule, das...mehr
 
Bewertet 0, Skala von 0 bis 0 von 0 Bewertungen
In der Karte
sie sind auch unsere beliebtesten Geschenkpakete - schon ab 7 x 700 g

Käsefondue mit Moorkartoffeln

für 6 Personen 50 g Walnüsse Für das Dressing: 2 EL Walnussöl 1 rote Zwiebel groben schwarzen Pfeffer 1 TL Meersalz 4 EL Apfel-Essig-Trunk 1 EL Balsamico Essig Beilagen: 300 g Brokkoli 200 ml Gemüsebrühe 500 g Moorsieglinde (kleine Sortierung) oder SELMA Bräter 1 Lorbeerblatt dazu Nussbrot 150 g Pilze (z.B.Egerlinge oder Braune Champignons) 2 EL Olivenöl 1/2 Bund Petersilie 200 g Appenzeller 200 g Vacherin 200 g Bergkäse 150 ml trockenen Weißwein 50 ml Kirschwasser 2 EL Speisestärke 2 Knoblauchzehen Paprika edelsüss groben Pfeffer, Salz, Muskatnuss gemahlen
Gedippt wird diese leckere Fondue mit Brokkoli, Nussbrot und einer würzigen Moorkartoffel. Dazu gibt es Feldsalat mit Speckwürfeln. Das Fondue ist dann in 15 Minuten zubereitet. Einfach urig. Zubereitung: Feldsalat waschen und auf Portionstellern anrichten. Grob gehackte Walnüsse darüber streuen. Zwiebeln sehr klein schneiden und mit den übrigen Dressingzutaten vermischen. Erst kurz vor dem Servieren über dem Salat verteilen. Beilagen: Brokkoli in mundgerechte Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe 3 Minuten blanchieren. Gemüsebrühe abgießen und auffangen. Moorkartoffeln kräftig bürsten, in 500 ml Salzwasser zusammen mit Lorbeer 15 Minuten bissfest garen. Brot würfeln. Für das Fondue:
Pilze putzen aber nicht waschen, fein würfeln und in Öl 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, so dass sich kein Wasser bildet. Gepressten Knoblauch zugeben, mit Pfeffer, Salz und Petersilie abschmecken. Offen in der Pfanne stehen lassen. Caquelon oder Fonduetopf mit einer halbierten Knoblauchzehe ausreiben, aufgefangene Gemüsebrühe, Wein und Zitrone hineingeben und den geriebenen Käse binnen 10 Minuten langsam hineinrühren und schmelzen lassen. Kirschwasser mit Speisestärke verrühren, in die Käsemischung geben und eindicken lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Pilzmischung unterrühren und abschließend noch etwas geriebene Muskatnuss und Paprika über das Käsefondue streuen. Topf auf das Rechaud setzen und das Fondue bei schwächster Hitze köcheln lassen. Brokkoli, Kartoffeln oder Brotwürfel auf eine Gabel stecken und durch das Käsefondue ziehen.