Baumschule "Alte Obstsorten" in Sörup

Baumschule \"Alte Obstsorten\" Waldweg 2

24966 Sörup - Ortssteil Winderatt
Deutschland

Tel.04635-2745
Mailhammerschmidt@alte-obstsorten.de
Webhttp://www.alte-obstsorten.de
Bewertet 0, Skala von 0 bis 5 von 0 Bewertungen
Bewertungen
Es liegen derzeit zu diesem Erzeuger noch keine Bewertungen vor.

Bewertungen anderer Erzeuger finden Sie hier.
Beschreibung
Mitten im Angelner Hügelland zwischen der Flensburger Förde und der Schlei, unweit der Ostsee, liegt ca. 20 km von Flensburg entfernt im Herzen der Landschaft Angeln dieser öffentlicher Sortengarten, der annähernd 700 verschiedene lokale, regionale und überregionale alte Obstsorten umfasst.

Einige Apfelsorten, z.B. die Borsdorfer wurden schon vor ca. 1000 Jahren erwähnt. Der Api-Apfel, der schon bei den alten Griechen bekannt war, wurde im 11. Jahrhundert von Italien nach Deutschland gebracht und erschien im 18. Jahrhundert auch auf Pflanzlisten in Schleswig-Holstein. Ein kleines Exemplar dieser Sorte wächst im Obstmuseum in Winderatt.

Stina Lohmann lebte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in und hatte in ihrem Garten in Kellinghusen einen Apfelbaum, den sie selbst aus einen Kern gezogen hatte. Wenn im Frühjahr die Leute ihr verfaultes Obst aus dem Lager holten, dann brachte Stina Lohmann ihre Äpfel noch frisch und knackig und verteilte sie an Bedürftige und Kinder. Nach ihrem Tod ca. 1860 wurde die Apfelsorte nach ihr benannt und in Deutschland bekannt als eine haltbare, wohlschmeckende und anspruchslose Apfelsorte.

Diese sowie viele regionale aber auch über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte Sorten, werden im Obstmuseum erhalten.

Zu vielen Sorten wird bei den Führungen über Herkunft, Legende, Alter, über Obstkultur und Verarbeitung in der Vergangenheit informiert. Zum Abschluss einer Führung wird reifes Obst zur Verkostung angeboten.