Seedballs - Guerilla Gardening für jeden Tag

Seedballs - Guerilla Gardening für jeden Tag

legal - illegal - Seedball
  • Bingenheimer Saatgutinitiative
{"isMain":true,"isVariant":false,"isBlock":false,"isSimple":true,"releaseDate":{"TART00001207":"2017-05-31"},"instock":{"TART00001207":"11"},"laststock":{"TART00001207":"1"},"minstock":{"TART00001207":"4"},"minpurchase":{"TART00001207":"1"},"shippingtime":{"TART00001207":""},"pwsmd":{"TART00001207":"0"}}
3,49 € *
Inhalt: 3 Stück (1,16 € * / 1 Stück)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

begrenzte Menge lieferbar

Bantam Seedballs Die Idee, triste und graue Städte durch Guerilla Gardening und Seedballs... mehr
Produktinformationen "Seedballs - Guerilla Gardening für jeden Tag"

Bantam Seedballs

Die Idee, triste und graue Städte durch Guerilla Gardening und Seedballs bunter zu machen, gefällt uns sehr. Die Bantam Seedballs werden nach Hausrezept in der Seedball Manufaktur hergestellt. Selbstverständlich gentechnikfrei und samenfest! Sie sind Bio-zertifiziert und handgerollt in der Werkstatt für behinderte Menschen Begatal.

Bunte Vielfalt für den Großstadt-Dschungel!

Als "Guerilla Gardening" wurde ursprünglich die heimliche Aussaat von Pflanzen als subtiles Mittel politischen Protests und zivilen Ungehorsams im öffentlichen Raum bezeichnet, vorrangig in Großstädten oder auf öffentlichen Grünflächen. Mittlerweile hat sich Guerilla-Gardening zum urbanen Gärtnern oder zu urbaner Landwirtschaft weiterentwickelt und verbindet den Protest mit der Verschönerung trister Innenstädte durch Begrünung brachliegender Flächen.

Wie Guerilleros vermeiden Guerilla-Gärtner die offene Konfrontation und bevorzugen abgelegene und unzugängliche Standorte oder nehmen ihre Aktionen bevorzugt heimlich durch „Überraschungspflanzungen“ vor. Für heimliche Aussaaten an belebten Plätzen werden Samenbomben (seedbombs) genutzt. Diese bestehen aus einem Gemisch aus Erde, Ton und Samen welche zu Kugeln geformt und getrocknet werden. Diese kann man dann vom fahrenden Rad aus auf Verkehrsinseln werfen oder beim Spaziergang unauffällig fallen lassen. Mit Seedballs können triste Ecken und auch schwer zugängliche Orte bepflanzt werden denn die enthaltenen Samen ruhen gut geschützt, bis die passenden Bedingungen zum Keimen erreicht sind.

Unsere Tipps für einen erfolgreichen Seedball-Einsatz

1. Finde ein sonniges Plätzchen! Stecke die Seedballs möglichst etwa zur Hälfte in die Erde.

2. Gib Ihnen Wasser

3. Erlebe ein blühendes Wunder!

Seedballs gehen auf den Japaner Masanobu Fukuoka, dem Begründer der "natürlichen Landwirtschaft" (oder auch "Nichts-Tun-Landwirtschaft"), zurück. Mit Seedballs kultivierte er besonders trockene Landstriche, in denen es nur sehr selten regnet.

Diese geniale Erfindung wurde von Guerilla-Gärtnern in den 70er Jahren aufgegriffen, um unerreichbare, triste Ecken New Yorks nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Die Guerilleros der Großstadt nannten ihre friedlichen Waffen "Seed grenades" oder auch "Seedbombs". Fukuokas Methode für die Seedballs wurde ständig weiterentwickelt. Unsere Seedballs kommen aus der Seedball Manufaktur, die laufend unterschiedliche Mischungsverhältnisse der Zutaten sowie das Keimverhalten auf einem Versuchsfeld testet.

Weiterführende Links zu "Seedballs - Guerilla Gardening für jeden Tag"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Seedballs - Guerilla Gardening für jeden Tag"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erzeuger

Bingenheimer Saatgut AG

Samenfestes Gemüsesaatgut aus biologischem und biologisch-dynamischem Anbau
Unser Video Tipp
Zuletzt angesehen