Kopfsalat AUGSPURGER (demeter - Biosaatgut (PSR)

Frühe Sorte mit eher längerer Entwicklung. Zart im Biss. Spätschiessend.
  • Sativa Rheinau
Portionstüte 0,5 g für 1-2 qm Direktsaat oder 4-10 qm bei Vorkultur/Pikieren
{"isMain":true,"isVariant":true,"isBlock":false,"isSimple":false,"releaseDate":{"TART00001549":"2017-05-31"},"instock":{"TART00001549":"3"},"laststock":{"TART00001549":"1"},"minstock":{"TART00001549":"2"},"minpurchase":{"TART00001549":"3"},"shippingtime":{"TART00001549":""},"pwsmd":{"TART00001549":"0"}}
2,79 € *
Inhalt: 1 Portionstüte

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gewicht

Versandkostenfreie Lieferung!

begrenzte Menge lieferbar

Frühe Sorte mit eher längerer Entwicklung im Typ Multiblattsalat. Dadurch, dass kein Kopf... mehr
Produktinformationen "Kopfsalat AUGSPURGER (demeter - Biosaatgut (PSR)"

Frühe Sorte mit eher längerer Entwicklung im Typ Multiblattsalat. Dadurch, dass kein Kopf gebildet wird, stehen die Blätter dicht, aufrecht und zerfallen beim Schnitt in gleichgrosse Blätter. Zart im Biss. Spätschiessend.

Wärmebedarf: niedrig

Nährstoffbedarf: mittel

Empfohlene Anbaupause: 3 Jahre

Pflanzabstand: 25x25 cm - 30x30 cm

Weiterführende Links zu "Kopfsalat AUGSPURGER (demeter - Biosaatgut (PSR)"
Frühe Sorte mit eher längerer Entwicklung im Typ Multiblattsalat. Dadurch, dass kein Kopf... mehr
Auszeichnungen "Kopfsalat AUGSPURGER (demeter - Biosaatgut (PSR)"
Produkt-Auszeichnungen:
demeter

Wie unterscheiden sich Produkte mit dem staatlichen Bio-Siegel von Demeter-Nahrungsmitteln?

Als Öko-Pionier seit über 80 Jahren nimmt der Verband Demeter die Qualitätsführerschaft im Bio-Bereich für sich in Anspruch. Das staatliche Bio-Siegel regelt lediglich den Mindeststandard. Wesentliche Pluspunkte sind:

Gesamtbetriebsumstellung

Obligatorische Tierhaltung

100 Prozent Bio-Futter: Mindestens 80 Prozent der Futterration für die Wiederkäuer und mindestens 50 Prozent des gesamten Tierfutters in Demeter-Qualität. Mindestens 50 Prozent des Futters vom eigenen Hof/

Verzicht auf das schmerzhafte Enthornen der Kühe

Einsatz Biologisch-Dynamischer Präparate aus Kräutern, Mineralien und Kuhmist

Bio-Dynamische Saatgutzüchtung. Bei Getreide sind nur samenfeste Sorten zugelassen, weder Hybriden noch Sorten aus Zellfusionstechnik sind erlaubt

Nur 22 absolut notwendige Zusatzstoffe sind in der Verarbeitung erlaubt. Jodierung, Nitritpökelsalz und so genannte natürliche Aromen sind verboten. Ausschließlich Aromaextrakte sind zugelassen. Die EU-Bio-Verordnung erlaubt noch 47 umstrittene Zusatzstoffe, die bei Demeter tabu sind.

EU-Bio

Die „Verordnung über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen“ definiert, wie Erzeugnisse und Lebensmittel, die als Öko-Produkte gekennzeichnet sind, erzeugt und hergestellt werden müssen.

Nur Produkte, die mindestens die EG-Öko-Verordnung erfüllen, dürfen die Begriffe Bio-, Öko-, biologisch, ökologisch, kontrolliert ökologisch, kontrolliert biologisch, biologischer Landbau, ökologischer Landbau, biologisch-dynamisch und biologisch-organisch verwenden bzw. dürfen ein Bio-Siegel und/oder den Namen und das Logo des Bio-Anbauverbands, dessen Mitglied sie sind, tragen.

Auch Tartuffli Naturwaren als Händler unterliegt dieser Verordnung und einer jährlichen Kontrolle der Warenflüsse durch ein staatlich akkreditiertes Kontrollunternehmen.

Weiterführende Informationen finden Sie z.B. über https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EG)

Pro Specie Rara

Mit dem Pro Specie Rara Logo werden alte und seltene Sorten gekennzeichnet, die vom Saatgutvermehrer SATIVA Rheinau in Zusammenarbeit mit der Schweizer Stiftung Pro Spezia Rara erhalten und gepflegt werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kopfsalat AUGSPURGER (demeter - Biosaatgut (PSR)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erzeuger

Sativa Rheinau

Die Sativa Rheinau wurde 1999 gegründet, um eine eigenständige und gentechnikfreie Saatgutversorgung für den Biolandbau sicher zu stellen
Zuletzt angesehen