Pflanzkartoffeln Adretta [m] - zertifiziertes Pflanzgut (bio)

Pflanzkartoffeln Adretta [m] - zertifiziertes Pflanzgut (bio)

Zertifiziertes Bio-Pflanzgut - Kartoffel des Jahres 2009
  • Biolandhof Ellenberg/ Lüneburger Heide
Pflanzgut Anerkennungsnummer: DE036-9060000002278W; Sortierung: 35/55
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
{"isMain":true,"isVariant":true,"isBlock":false,"isSimple":false,"releaseDate":{"TART00001249":"2017-05-31"},"instock":{"TART00001249":"0"},"laststock":{"TART00001249":"1"},"minstock":{"TART00001249":"0"},"minpurchase":{"TART00001249":"0"},"shippingtime":{"TART00001249":""},"pwsmd":{"TART00001249":"0"}}
ab 7,95 € *
Inhalt: 2.5 Kilogramm (3,18 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gewicht

Dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar.
Adretta - die wohlschmeckende, mehlige Kartoffellegende hat Geschichte geschrieben als Retterin... mehr
Produktinformationen "Pflanzkartoffeln Adretta [m] - zertifiziertes Pflanzgut (bio)"

Adretta - die wohlschmeckende, mehlige Kartoffellegende hat Geschichte geschrieben als Retterin aus einer ostdeutschen Notlage bei der Kartoffelversorgung in den siebziger Jahren.

Sie trägt zu Recht den Titel: "Kartoffel des Jahres 2009".

Vieles, was man vermeindlich "moderneren" Sorten inzwischen weggezüchtet hat, kann ADRETTA noch vorweisen. Sie ist nicht "gleichmäßig, länglich und oval, sondern unregelmäßig rund - eben so, wie richtige Kartoffeln früher meist aussahen. Zudem hat sie noch "Augen" - also die etwas tiefer liegenden Keimstellen, die für moderne Hausfrauen - und -männer angeblich nicht mehr akzeptabel - weil schälunfreundlich sind.

In diesen Augen keimen die kräftigen Triebe zudem so geschützt, dass sie sich für die Vermarktung nur schlecht "abbürsten" lassen.Unsere ADRETTA hat also ein großes Manko: Sie ist noch eine "richtige" Kartoffel. Ihr Vorteil: Sie schmeckt auch so.

Eine Jury aus mehreren Umwelt-, Verbraucher- und landwirtschaftlichen Organisationen hat ADRETTA trotz- und deswegen zur Kartoffel des Jahres 2009 gewählt. Sie stammt aus der ehemaligen DDR und ist im Osten auch heute noch eine beliebte, weil leckere Knolle. Die Sorte zeichnet sich im Anbau vor allem durch ihre Robustheit aus und erlebt mit Unterstützung engagierter Erzeuger, Händler und Verbraucher derzeit eine gewisse Renaissance, da immer weniger geeignete mehlige Sorten zur Verfügung stehen .

Die Adretta ist groß und rund bis rundoval mit gelber Schale und hellgelbem Fleisch. Sie bringt guten Geschmack in Gerichte wie Pürees, pürierte Suppen, Eintöpfe und in die zahlreichen regionalen Zubereitungen aus Kartoffelteigen. Die Palette der Verarbeitung reicht von den unterschiedlichen Klößen über Kartoffelbällchen bis hin zu den modernen Gnocchi. In Westdeutschland wurde Adretta bislang kaum angebaut, weil sie wegen ihres Aussehens und ihres Kochtyps nur den Vorstellungen einer kleinen Käuferschicht entspricht, die heute noch richtig mehlige Kartoffeln sucht.

Weiterführende Links zu "Pflanzkartoffeln Adretta [m] - zertifiziertes Pflanzgut (bio)"
Adretta - die wohlschmeckende, mehlige Kartoffellegende hat Geschichte geschrieben als Retterin... mehr
Auszeichnungen "Pflanzkartoffeln Adretta [m] - zertifiziertes Pflanzgut (bio)"
Produkt-Auszeichnungen:
A.O.P./g.U.

Die geschützte Ursprungsbezeichnung besagt, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Produkts in einem bestimmten geographischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen. Hierzu zählt beispielsweise der Parmaschinken, der nach neueren Urteilen sogar in der Region Parma geschnitten werden muss. Produkte mit geschützter Ursprungsbezeichnung sind beispielsweise Feta- und Manouri-Käse aus Griechenland, alle italienischen DOP-Käse und andere DOP-Produkte, AOC-Produkte wie Käse, Oliven, Schinken, Würste und sogar einige regionale Brot-Sorten.

Andere Sprachen:

englisch protected designation of origin (PDO)

französisch appellation d’origine protégée (AOP)

griechisch προστατευόμενη ονομασία προέλευσης (ΠΟΠ)

italienisch denominazione di origine protetta (DOP)

polnisch chroniona nazwa pochodzenia (CNP)

portugiesisch Denominação de Origem Protegida (DOP)

spanisch denominación de origen protegida (DOP)

 

EU-Bio

Die „Verordnung über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen“ definiert, wie Erzeugnisse und Lebensmittel, die als Öko-Produkte gekennzeichnet sind, erzeugt und hergestellt werden müssen.

Nur Produkte, die mindestens die EG-Öko-Verordnung erfüllen, dürfen die Begriffe Bio-, Öko-, biologisch, ökologisch, kontrolliert ökologisch, kontrolliert biologisch, biologischer Landbau, ökologischer Landbau, biologisch-dynamisch und biologisch-organisch verwenden bzw. dürfen ein Bio-Siegel und/oder den Namen und das Logo des Bio-Anbauverbands, dessen Mitglied sie sind, tragen.

Auch Tartuffli Naturwaren als Händler unterliegt dieser Verordnung und einer jährlichen Kontrolle der Warenflüsse durch ein staatlich akkreditiertes Kontrollunternehmen.

Weiterführende Informationen finden Sie z.B. über https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EG)

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Pflanzkartoffeln Adretta [m] - zertifiziertes Pflanzgut (bio)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erzeuger

Biolandhof Karsten Ellenberg

Karsten Ellenberg - der bekannteste Spezialist auf dem Gebiet des Anbaus alter Kartoffelsorten in Deutschland. Hier gibt es LINDA und ihre 180 Schwestern
Zuletzt angesehen