La Bonnotte [vf] aus Franken

La Bonnotte [vf] aus Franken

Legendäre, ursprüngliche Sorte die von der Insel Noirmoutier stammt. Im Geschmack deutlich maronenartig.
  • Heidi Kaiser - Eichenhof
Ähnelt den traditionellen kanarischen Sorten. Ideal deshalb nicht zuletzt für "Papas Arrugadas"
{"isMain":true,"isVariant":true,"isBlock":false,"isSimple":false,"releaseDate":{"TART00000031":"2017-05-31"},"instock":{"TART00000031":"77"},"laststock":{"TART00000031":"0"},"minstock":{"TART00000031":"0"},"minpurchase":{"TART00000031":"77"},"shippingtime":{"TART00000031":""},"pwsmd":{"TART00000031":"0"}}
ab 4,00 € *
Inhalt: 0.8 Kilogramm (5,00 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gewicht

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Der herausragenden La Bonotte gehört seit einigen Jahren unsere besondere Aufmerksamkeit. Nach... mehr
Produktinformationen "La Bonnotte [vf] aus Franken"

Der herausragenden La Bonotte gehört seit einigen Jahren unsere besondere Aufmerksamkeit. Nach mühevollem Einstieg ist diese in Deuschland bislang nahezu gar nicht erhältliche Kartoffelsorte nun schrittweise auch aus heimischer Ernte in Franken erhältlich.

Die Kartoffelsorte »La Bonnotte« stammt ursprünglich von der französischen Atlantikinsel Noirmoutier und war bislang auch nur hier im Anbau bekannt. Sie ist halbfest (vorwiegend festkochend) mit einer hellgelben Schale und hellgelbem Fleisch. Die Knolle ist rund mit etwas tieferen Augen. Ihren legendären Ruf hat sich die Bonnotte als von den Wurzeln handgepflückte, - lediglich kirschgroße Mini-Frühkartoffel (Grenaille) erworben. Ihre genaue Herkunft ist unbekannt, doch ähnelt sie stark den ersten Sorten, die aus Südamerika über die kanarischen Inseln nach Europa gelangten.

Nach ihrem vorübergehenden Verschwinden in den siebziger Jahren wird die La Bonotte heute auf Noirmoutier als wichtigste Inselspezialität wieder im besten Sinne »kultiviert«. Auf den sandigem Küstenböden wird sie insbesondere mit den zahlreich vorhandenen Algen bzw. mit Seegras gedüngt, was dem Aroma neben der Meeresnähe einen unverwechselbaren Charakter gibt. Auf Noirmoutier wächst die La Bonnotte als traditionelle Spezialität nach ihrer Pflanzung im frühen Januar bis Mai zu einer Kartoffelpflanze mit winzigen Knöllchen heran. Als Frischeprodukt ohne Schale wird sie dann meist innerhalb weniger Tage vorwiegend in Paris und Brüssel zu Höchstpreisen verkauft und verspeist.

Die La Bonnotte wächst jedoch auch hier in Deutschland auf den richtigen Böden zu einer ganz besonderen Spezialität heran. Auch hier ist sie außergewöhnlich bis sensationell im Geschmack, was auch schon die begeisterten Tester des Hamburger »Feinschmecker« Magazines (Sonderbeilage 10/2006 »Kartoffel«) bestätigten, die eine kleine Menge aus Karsten Ellenbergs Erhaltungszucht in der Lüneburger Heide probieren durften.In Frankreich wird insbesondere eine Süssspeise daraus gefertigt. Aus unserer Sicht ist die Sorte jedoch nicht nur eine sehr leckere Pellkartoffel, sondern auch besonders gut für Pürees sowie für die Zubereitung der kanarischen »Papas Arrugadas« geeignet. Der Geschmack ist deutlich maronenartig. Im späten Herbst nach etwas Lagerung absolut unsere Lieblingskartoffel.

Hier finden Sie die offizielle website der La Bonnotte de Noirmoutier unter (www.labonnottedenoirmoutier.com) Auch dem »Magazin der Süddeutschen Zeitung« war die LaBonnotte schon einen sehr lesenswerten Artikel wert.

Weiterführende Links zu "La Bonnotte [vf] aus Franken"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "La Bonnotte [vf] aus Franken"
18.03.2009

gertraud g. über La Bonnotte [vf] aus Franken

eine herrliche kartoffel. wird oft als festkochend beschrieben - für mich ist die eindeutig mehlig. recht kleine knollen mit tief eingesunkenen augengruben; so sahen erdäpfel in meiner kindheit aus. wer sich bei der geringen größe die arbeit eines pürees nicht aufhalsen möchte ist auch mit bratkartoffeln ' á la robe des champs' gut bedient.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen