Topinambur (Helianthus Tuberosus)

Topinambur (Helianthus Tuberosus)

süsslich nussiger Geschmack, an unreife Haselnüsse erinnernd
  • diverse Erzeuger - meist Frankreich
Lieferzeitraum Oktober bis April
{"isMain":true,"isVariant":false,"isBlock":false,"isSimple":true,"releaseDate":{"TART00000032":"2017-05-31"},"instock":{"TART00000032":"0"},"laststock":{"TART00000032":"0"},"minstock":{"TART00000032":null},"minpurchase":{"TART00000032":"1"},"shippingtime":{"TART00000032":"5-7"},"pwsmd":{"TART00000032":"1"}}
19,50 € *
Inhalt: 5 Kilogramm (3,90 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 5-7 Werktage

als Rosskartoffel, Erdbirne und oft auch als Süsskartoffel bezeichnete Knolle einer... mehr
Produktinformationen "Topinambur (Helianthus Tuberosus)"

als Rosskartoffel, Erdbirne und oft auch als Süsskartoffel bezeichnete Knolle einer Sonnenblumenart. Wurde bereits von den Indianern Nordamerikas angebaut und wächst heute in vielen Gärten Europas als Zier- oder Speisepflanze. Die Knollen enthalten keine Stärke sondern Inulin, ein stärkeartiges und unverdauliches Kohlehydrat das deshalb von Diabetikern sehr gut vertragen wird.

Neben der französichen Loire finden sich in Deutschland relevante Anbaugebiete hauptsächlich in Baden-Württemberg, weshalb Topinambur und seine Verarbeitungsprodukte (Rossler - natürlich ein Schnaps !) dort zu den regionalen Spezialitäten gezählt wird.

Mehr Informationen deshalb auch unter www.spezialitaeten-baden-wuerttemberg.de

Weiterführende Links zu "Topinambur (Helianthus Tuberosus)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Topinambur (Helianthus Tuberosus)"
03.08.2009

Mandy L. über Topinambur (Helianthus Tuberosus)

Ich bin immer wieder überrascht, dass diese Knolle mit der Kartoffel verglichen wird.

Da mein Lebensgefährte und ich, gern die außergewöhnlichen kulinarischen Raritäten unserer Erde austesten, kam es am Wochenende zur Testphase der Topinambur :-)!

Diese wurde dann halbiert und in einem Topf mit Salzwasser ca. 40 min. gekocht. Hochgespannt und leider ein wenig Geschmacksenttäuschend, das Ergebnis.

Das Fruchtfleisch und auch der Geschmack, ähnelt keineswegs der einer Kartoffel. Die Konsistenz entspricht eher einer Sellerieknolle und auch geschmacklich ist diese eher neutraler Natur.

Als Pürree, gekoppelt mit der Kartoffel sicher mal interessant oder als Salat, süss-sauer angemacht denkbar.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen