Fotolia.com

Aquitanien / Aquitaine

Aquitanien (franz. Aquitaine) ist eine historische Provinz und heute eine Region im Südwesten Frankreichs, die aus den Départements Dordogne, Gironde, Landes, Lot-et-Garonne und...
Fenster schließen
Aquitanien / Aquitaine

Aquitanien (franz. Aquitaine) ist eine historische Provinz und heute eine Region im Südwesten Frankreichs, die aus den Départements Dordogne, Gironde, Landes, Lot-et-Garonne und Pyrénées-Atlantiques besteht. Sie hat eine Fläche von 41.308 km² und 3.232.352 Einwohner (Stand 1. Januar 2010). Hauptstadt der Region ist Bordeaux. Die Vereinigung Die schönsten Dörfer Frankreichs (frz. Les plus beaux villages de France) wurde 1982 von Charles Ceyrac, dem damaligen Bürgermeister von Collonges-la-Rouge (Corrèze) ins Leben gerufen, um den Tourismus in kleinen ländlichen Kommunen mit reichem historischen Erbe zu fördern. Mit diesem Ziel zeichnet sie französische Gemeinden mit dem Label Les plus beaux villages de France aus. Im Gründungsjahr schlossen sich die Bürgermeister von 66 Gemeinden der Initiative an. Gegenwärtig sind 152 Orte in 21 französischen Regionen und 66 Départements labelisiert. Einige Tausend weitere Orte bewerben sich um die Aufnahme.

Zur Qualitätssicherung hat sich die Vereinigung bei der Auswahl der Dörfer härteste Kriterien auferlegt. Ein Ort, der in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen werden will, darf nicht mehr als 2000 Einwohner haben und muss über eine geschützte Zone oder denkmalgeschützte Bauwerke verfügen.

Im Département Pyrénées-Atlantiques sind dies:

Ainhoa
La Bastide-Clairence
Sare


Im Département Dordogne:

Belvès
Beynac-et-Cazenac

Domme
Limeuil
Monpazier
La Roque-Gageac
Saint-Amand-de-Coly
Saint-Jean-de-Côle
Saint-Léon-sur-Vézère


Im Département Lot-et-Garonne:

Monflanquin
Pujols-le-Haut (Kommune Pujols)

Aquitanien (franz. Aquitaine) ist eine historische Provinz und heute eine Region im Südwesten Frankreichs, die aus den Départements Dordogne, Gironde, Landes, Lot-et-Garonne und Pyrénées-Atlantiques besteht. Sie hat eine Fläche von 41.308 km² und 3.232.352 Einwohner (Stand 1. Januar 2010). Hauptstadt der Region ist Bordeaux. Die Vereinigung Die schönsten Dörfer Frankreichs (frz. Les plus beaux villages de France) wurde 1982 von Charles Ceyrac, dem damaligen Bürgermeister von Collonges-la-Rouge (Corrèze) ins Leben gerufen, um den Tourismus in kleinen ländlichen Kommunen mit reichem historischen Erbe zu fördern. Mit diesem Ziel zeichnet sie französische Gemeinden mit dem Label Les plus beaux villages de France aus. Im Gründungsjahr schlossen sich die Bürgermeister von 66 Gemeinden der Initiative an. Gegenwärtig sind 152 Orte in 21 französischen Regionen und 66 Départements labelisiert. Einige Tausend weitere Orte bewerben sich um die Aufnahme.

Zur Qualitätssicherung hat sich die Vereinigung bei der Auswahl der Dörfer härteste Kriterien auferlegt. Ein Ort, der in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen werden will, darf nicht mehr als 2000 Einwohner haben und muss über eine geschützte Zone oder denkmalgeschützte Bauwerke verfügen.

Im Département Pyrénées-Atlantiques sind dies:

Ainhoa
La Bastide-Clairence
Sare


Im Département Dordogne:

Belvès
Beynac-et-Cazenac

Domme
Limeuil
Monpazier
La Roque-Gageac
Saint-Amand-de-Coly
Saint-Jean-de-Côle
Saint-Léon-sur-Vézère


Im Département Lot-et-Garonne:

Monflanquin
Pujols-le-Haut (Kommune Pujols)

Weiterführende Links zu "Aquitanien / Aquitaine"
Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Médoc AC Cru Bourgeois 2015/16 Médoc AC Cru Bourgeois 2015/16
Médoc AC Cru Bourgeois 2015/16
Schwarzkirsche, Cassis, Pfeffer, feine Moccanote, dunkle Schokolade, herb-elegant
Zuletzt angesehen