© Thomas Francois - Fotolia.com

Spargelrezept von Sandra

So macht saisonales Kochen Freude: Spargelzeit ist definitiv Frühling auf dem Teller. Beliebt, weil so unkompliziert, ist die grüne Variante – waschen, großzügig von den holzigen Enden befreien,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Spargelrezept von Sandra

So macht saisonales Kochen Freude: Spargelzeit ist definitiv Frühling auf dem Teller. Beliebt, weil so unkompliziert, ist die grüne Variante – waschen, großzügig von den holzigen Enden befreien, und loslegen.

Hier ein schnelles (max. 10 min.) Basis Rezept, das wunderbar mit der erdigen Fülle einer gereiften Linda Kartoffel ;-) harmoniert. Grünen Spargel in einer Schüssel mit einem Schuss bestem Olivenöl versehen und in die heiße Pfanne damit (Öl erst auf den Spargel und nicht vorher in die Pfanne, damit es nicht zu rauchen anfängt). Kurz anbraten, jetzt kann man Lardo und einen Schuss Balsamico dazugeben, Thymian und Basilikum obendrauf. Fertig!

Besonders lecker ist es auch, ein paar in Olivenöl eingelegte Sardellen aus dem Glas zu fischen und mit in der Pfanne schmelzen zu lassen. Eine perfekte Erinnerung an Italiens Sonne wäre jetzt der Saft einer frisch aufgeschnittenen Amalfi Zitrone - zugegeben das ist pure Romantik; jede no name Zitrone schafft das auch. Also großzügig den Saft drüber, schwenken und weil das jetzt so intensiv und lecker riecht, sitzen sowieso gleich alle am Tisch.

Für den weißen Spargel gilt: fleißiges Schälen wird belohnt und zwar mit feinem, zartem und doch intensivem Geschmack. Ich persönlich liebe dazu das buttrige, edle Aroma der Kartoffelsorte Amandine-Grenaille. Den Spargel kann man wie gewohnt kochen und dann mit aufgeschäumter Butter, der man vielleicht etwas im Mörser zerriebene Minze unterzieht, verfeinern. Fleur de sel und frischer Pfeffer drüber fertig.

Oder man brät den längs geschnittenen Spargel knackig in der Pfanne an, eine Nuss Butter aufschäumen lassen, eine Prise Zucker zum karamellisieren dazu, etwas Bourbon Vanille vielleicht (Achtung. Keine Abkürzung mit Vanillezucker nehmen) und Fleur de Sel und Chilli.

sandra wünscht

So macht saisonales Kochen Freude: Spargelzeit ist definitiv Frühling auf dem Teller. Beliebt, weil so unkompliziert, ist die grüne Variante – waschen, großzügig von den holzigen Enden befreien, und loslegen.

Hier ein schnelles (max. 10 min.) Basis Rezept, das wunderbar mit der erdigen Fülle einer gereiften Linda Kartoffel ;-) harmoniert. Grünen Spargel in einer Schüssel mit einem Schuss bestem Olivenöl versehen und in die heiße Pfanne damit (Öl erst auf den Spargel und nicht vorher in die Pfanne, damit es nicht zu rauchen anfängt). Kurz anbraten, jetzt kann man Lardo und einen Schuss Balsamico dazugeben, Thymian und Basilikum obendrauf. Fertig!

Besonders lecker ist es auch, ein paar in Olivenöl eingelegte Sardellen aus dem Glas zu fischen und mit in der Pfanne schmelzen zu lassen. Eine perfekte Erinnerung an Italiens Sonne wäre jetzt der Saft einer frisch aufgeschnittenen Amalfi Zitrone - zugegeben das ist pure Romantik; jede no name Zitrone schafft das auch. Also großzügig den Saft drüber, schwenken und weil das jetzt so intensiv und lecker riecht, sitzen sowieso gleich alle am Tisch.

Für den weißen Spargel gilt: fleißiges Schälen wird belohnt und zwar mit feinem, zartem und doch intensivem Geschmack. Ich persönlich liebe dazu das buttrige, edle Aroma der Kartoffelsorte Amandine-Grenaille. Den Spargel kann man wie gewohnt kochen und dann mit aufgeschäumter Butter, der man vielleicht etwas im Mörser zerriebene Minze unterzieht, verfeinern. Fleur de sel und frischer Pfeffer drüber fertig.

Oder man brät den längs geschnittenen Spargel knackig in der Pfanne an, eine Nuss Butter aufschäumen lassen, eine Prise Zucker zum karamellisieren dazu, etwas Bourbon Vanille vielleicht (Achtung. Keine Abkürzung mit Vanillezucker nehmen) und Fleur de Sel und Chilli.

sandra wünscht

So macht saisonales Kochen Freude: Spargelzeit ist definitiv Frühling auf dem Teller. Beliebt, weil so unkompliziert, ist die grüne Variante – waschen, großzügig von den holzigen Enden befreien,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Spargelrezept von Sandra

So macht saisonales Kochen Freude: Spargelzeit ist definitiv Frühling auf dem Teller. Beliebt, weil so unkompliziert, ist die grüne Variante – waschen, großzügig von den holzigen Enden befreien, und loslegen.

Hier ein schnelles (max. 10 min.) Basis Rezept, das wunderbar mit der erdigen Fülle einer gereiften Linda Kartoffel ;-) harmoniert. Grünen Spargel in einer Schüssel mit einem Schuss bestem Olivenöl versehen und in die heiße Pfanne damit (Öl erst auf den Spargel und nicht vorher in die Pfanne, damit es nicht zu rauchen anfängt). Kurz anbraten, jetzt kann man Lardo und einen Schuss Balsamico dazugeben, Thymian und Basilikum obendrauf. Fertig!

Besonders lecker ist es auch, ein paar in Olivenöl eingelegte Sardellen aus dem Glas zu fischen und mit in der Pfanne schmelzen zu lassen. Eine perfekte Erinnerung an Italiens Sonne wäre jetzt der Saft einer frisch aufgeschnittenen Amalfi Zitrone - zugegeben das ist pure Romantik; jede no name Zitrone schafft das auch. Also großzügig den Saft drüber, schwenken und weil das jetzt so intensiv und lecker riecht, sitzen sowieso gleich alle am Tisch.

Für den weißen Spargel gilt: fleißiges Schälen wird belohnt und zwar mit feinem, zartem und doch intensivem Geschmack. Ich persönlich liebe dazu das buttrige, edle Aroma der Kartoffelsorte Amandine-Grenaille. Den Spargel kann man wie gewohnt kochen und dann mit aufgeschäumter Butter, der man vielleicht etwas im Mörser zerriebene Minze unterzieht, verfeinern. Fleur de sel und frischer Pfeffer drüber fertig.

Oder man brät den längs geschnittenen Spargel knackig in der Pfanne an, eine Nuss Butter aufschäumen lassen, eine Prise Zucker zum karamellisieren dazu, etwas Bourbon Vanille vielleicht (Achtung. Keine Abkürzung mit Vanillezucker nehmen) und Fleur de Sel und Chilli.

sandra wünscht

Filter schließen
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Aceto Balsamico di Modena IGP (Bio)
Aceto Balsamico di Modena IGP (Bio)
Balsamessig aus Modena, Bio

500 ml    6,95 €
1,39 € / 100 ml
Produktdetails
Aceto Balsamico di Modena IGP · Balsamessig von Leonardi · mind. 6 Jahre
Aceto balsamico di Modena IGP Matilde
Balsamessig, mind. 6 Jahre gereift

250 ml    21,95 €
8,78 € / 100 ml
Produktdetails
Bio-Linda [fk] von Alexander Fuchs /Schrobenhausen
Bio-Linda [fk] von Alexander Fuchs /Schrobenhausen
unser unumstrittener Renner. Sehr vielseitig. Für Kartoffelsalat, Pellkartoffel bis Salzkartoffel

1.00 kg    2,90 €
2,90 € / 1 kg
Produktdetails
Hattenheimer Riesling Ortswein trocken 2018
Hattenheimer Riesling Ortswein trocken 2018
100% Riesling - stilistisch traditionell - von Langwerth von Simmern (seit1464)

0.75 l    10,95 €
14,60 € / 1 l
Produktdetails
Kartoffelsorte La Ratte d' Ardèche
La Ratte d' Ardèche [fk] aus der Bretagne
der Klassiker in der französischen Spitzengastronomie

1.00 kg    4,90 €
4,90 € / 1 kg
Produktdetails
Lugana DOC Pievecroce 2014/16 von Costaripa
Lugana DOC Pievecroce 2017 von Costaripa
Rebsorte: 100% TREBBIANO DI LUGANA

12 Portion    14,80 €
1,23 € / 1 Portion
Produktdetails
Moor-Sieglinde - Delikatess Kartoffeln aus dem Donaumoos
Moor-Sieglinde [fk] - unser Klassiker aus dem...
unsere 'moorblanke', sehr feine Sieglinde aus dem Donaumoos - die Kartoffel des Jahres 2010

1.00 kg    2,50 €
2,50 € / 1 kg
Produktdetails
Musika (bio) aus dem Ampermoos
Musika (bio) aus dem Ampermoos
festkochende, frühe Sorte. Die Knollen sind länglich mit gelbem Fleisch und sehr schmackhaft.

1.00 kg    2,59 €
2,59 € / 1 kg
Produktdetails
Olio extra vergine Cru di Cures DOP
Olio extra vergine Cru di Cures DOP
Natives Olivenöl extra Sabina DOP

500 ml    14,95 €
2,99 € / 100 ml
Produktdetails
Olivenöl Château Virant - Aix en Provence g.g.A
Olivenöl Château Virant - Aix en Provence g.g.A
Abverkauf der Charge mit dem MHD 12/2019

500 ml    15,95 €
3,19 € / 100 ml
Produktdetails
Pflanzkartoffel Annabelle [f] (bio) - zertifizierte Saatkartoffel
Pflanzkartoffel Annabelle [f] (bio) -...
eine tolle mittelfrühe Kartoffel - super Qualität - festkochend, gelbfleischig, meist speckig und sehr wohlschmeckend

1.00 kg    7,95 €
7,95 € / 1 kg
Produktdetails
Saar Riesling aus der Schiefersteillage QbA 2015 - Van Volxem
Saar Riesling aus der Schiefersteillage QbA 2016
100% Riesling aus den Schiefersteillagen des ehemaligen Klosterweinguts

0.75 l    16,49 €
21,99 € / 1 l
Produktdetails
1 von 2
Zuletzt angesehen