Ein rustikales und mit richtig guten Kartoffeln herrliches Gericht sind die Kartoffeln, die einer Tradition der Kanarischen Inseln folgend, ungeschält in salzigem Meerwasser gekocht werden. Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ein rustikales und mit richtig guten Kartoffeln herrliches Gericht sind die Kartoffeln, die einer Tradition der Kanarischen Inseln folgend, ungeschält in salzigem Meerwasser gekocht werden. Sie werden auf den Kanarischen Inseln mit der sogenannten MOJO (Mocho gesprochen), einer scharfen Sauce aus Petersilie, Öl, Kreuzkümmel, Knoblauch, Chili und Paprika serviert, die es in verschiedenen Varianten gibt. Für Kinder ist diese Art der Kartoffelzubereitung eine tolle Alternative zu Pommes. Wir bereiten sie dann mit weniger würzigen Saucen oder mit Zaziki, selbst gemachter Mayonaise oder frischer Tomatensauce zu. Hervorragend zu gegrilltem Thunfisch, Steaks oder Geflügel.

kanarische-Runzelkartoffeln-AS_272575476-2000

Zutaten für vier Personen:

eine handvoll sehr gutes grobes Meersalz

1,2 kg möglichst kleine festkochende idealerweise speckige Kartoffeln wie z.B. ALLIANS, NICOLA oder SIEGLINDE; auf den Kanaren werden inzwischen wieder die traditionellen Ursorten PAPAS NEGRAS, PELUCA und BONITA OJO DE PERDIZ verwendet. Gut eignet sich aber auch die La BONNOTTE aus der Herbsternte oder die MECKLENBURGER SCHECKE


Zutaten Mojo Verde:

1 TL Kreuzkümmel (romischer Kümmel/Kumin)
Salz
1 Knoblauchknolle
3 grüne Paprikaschoten
1 Bund Petersilie
200 ml Olivenöl
2 cl Essig

Zutaten Mojo Picante: (scharf)

Zutaten für vier Personen 1/2 TL Kreuzkümmel (Kumin)
6 Knoblauchzehen
Salz
1/2 TL roter Chili
etwas zerbröseltes Weißbrot
Salz
200 ml Olivenöl
2 cl Essig


Zubereitung der Kartoffeln

Die gewaschenen, etwa walnussgroßen Kartoffeln in einem möglichst schweren Topf (Gusseisen) nicht ganz mit Wasser bedecken. Das Wasser mit etwa 1/2 handvoll Meersalz salzen. 1/2 Zitrone in grobe Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das bringt etwas Frischearoma in den Topf und nimmt dem Salz geschmacklich etwas die Spitze. Das Ganze abgedeckt mit Deckel zum Kochen bringen. Wenn die Kartoffeln nach 15 - 20 Minuten gar sind (Messertest) die Herdplatte ausmachen und das übrige Wasser abgießen. Den Topf wieder auf die Platte stellen und ein bis zwei Baumwollküchentücher zwischen Deckel und Topf legen. Alle 2-3 Minuten die Kartoffeln schwenken und schütteln. Dadurch verdunstet das restliche Wasser komplett - das Salz kristallisiert an den Kartoffeln, die durch weitere Verdunstung (ca. 15 - 30 Minuten) ihr charakteristisches, runzliges Aussehen bekommen.< Der schwere Eisentopf hält die Wärme besonders gut und fördert die Verdunstung. Die Kartoffeln dürfen ruhig auch etwas am Topfboden anbacken. Das Röstaroma bewirkt einen rustikal-aromatischen Hauch von Kartoffelfeuer im Topf.

Traditionell gibt es auf den Kanaren dazu:

Mojo Verde (Grüner Mojo)
Zubereitung:
Den Kümmel im Mörser zerstampfen, das Salz mit den Knoblauchzehen zerstoßen. Danach kleingehackte Paprikaschoten und die Petersilie zu den anderen Zutaten in den Mörser geben. Anschließend mit dem Öl, Essig und etwas Wasser vermischen.

Mojo Picante (scharf)
Zubereitung:

Den Kümmel im Mörser zerstampfen, das Salz mit den Knoblauchzehen fein hacken. Danach mit den restlichen Zutaten vermischen.

Für Kinder kann man auch frische Mayonaise oder Zaziki als Dip dazu machen. Schrumpelkartoffeln passen besonders gut zu Lamm und zu Thunfisch.

Ein rustikales und mit richtig guten Kartoffeln herrliches Gericht sind die Kartoffeln, die einer Tradition der Kanarischen Inseln folgend, ungeschält in salzigem Meerwasser gekocht werden. Sie werden auf den Kanarischen Inseln mit der sogenannten MOJO (Mocho gesprochen), einer scharfen Sauce aus Petersilie, Öl, Kreuzkümmel, Knoblauch, Chili und Paprika serviert, die es in verschiedenen Varianten gibt. Für Kinder ist diese Art der Kartoffelzubereitung eine tolle Alternative zu Pommes. Wir bereiten sie dann mit weniger würzigen Saucen oder mit Zaziki, selbst gemachter Mayonaise oder frischer Tomatensauce zu. Hervorragend zu gegrilltem Thunfisch, Steaks oder Geflügel.

kanarische-Runzelkartoffeln-AS_272575476-2000

Zutaten für vier Personen:

eine handvoll sehr gutes grobes Meersalz

1,2 kg möglichst kleine festkochende idealerweise speckige Kartoffeln wie z.B. ALLIANS, NICOLA oder SIEGLINDE; auf den Kanaren werden inzwischen wieder die traditionellen Ursorten PAPAS NEGRAS, PELUCA und BONITA OJO DE PERDIZ verwendet. Gut eignet sich aber auch die La BONNOTTE aus der Herbsternte oder die MECKLENBURGER SCHECKE


Zutaten Mojo Verde:

1 TL Kreuzkümmel (romischer Kümmel/Kumin)
Salz
1 Knoblauchknolle
3 grüne Paprikaschoten
1 Bund Petersilie
200 ml Olivenöl
2 cl Essig

Zutaten Mojo Picante: (scharf)

Zutaten für vier Personen 1/2 TL Kreuzkümmel (Kumin)
6 Knoblauchzehen
Salz
1/2 TL roter Chili
etwas zerbröseltes Weißbrot
Salz
200 ml Olivenöl
2 cl Essig


Zubereitung der Kartoffeln

Die gewaschenen, etwa walnussgroßen Kartoffeln in einem möglichst schweren Topf (Gusseisen) nicht ganz mit Wasser bedecken. Das Wasser mit etwa 1/2 handvoll Meersalz salzen. 1/2 Zitrone in grobe Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das bringt etwas Frischearoma in den Topf und nimmt dem Salz geschmacklich etwas die Spitze. Das Ganze abgedeckt mit Deckel zum Kochen bringen. Wenn die Kartoffeln nach 15 - 20 Minuten gar sind (Messertest) die Herdplatte ausmachen und das übrige Wasser abgießen. Den Topf wieder auf die Platte stellen und ein bis zwei Baumwollküchentücher zwischen Deckel und Topf legen. Alle 2-3 Minuten die Kartoffeln schwenken und schütteln. Dadurch verdunstet das restliche Wasser komplett - das Salz kristallisiert an den Kartoffeln, die durch weitere Verdunstung (ca. 15 - 30 Minuten) ihr charakteristisches, runzliges Aussehen bekommen.< Der schwere Eisentopf hält die Wärme besonders gut und fördert die Verdunstung. Die Kartoffeln dürfen ruhig auch etwas am Topfboden anbacken. Das Röstaroma bewirkt einen rustikal-aromatischen Hauch von Kartoffelfeuer im Topf.

Traditionell gibt es auf den Kanaren dazu:

Mojo Verde (Grüner Mojo)
Zubereitung:
Den Kümmel im Mörser zerstampfen, das Salz mit den Knoblauchzehen zerstoßen. Danach kleingehackte Paprikaschoten und die Petersilie zu den anderen Zutaten in den Mörser geben. Anschließend mit dem Öl, Essig und etwas Wasser vermischen.

Mojo Picante (scharf)
Zubereitung:

Den Kümmel im Mörser zerstampfen, das Salz mit den Knoblauchzehen fein hacken. Danach mit den restlichen Zutaten vermischen.

Für Kinder kann man auch frische Mayonaise oder Zaziki als Dip dazu machen. Schrumpelkartoffeln passen besonders gut zu Lamm und zu Thunfisch.

Ein rustikales und mit richtig guten Kartoffeln herrliches Gericht sind die Kartoffeln, die einer Tradition der Kanarischen Inseln folgend, ungeschält in salzigem Meerwasser gekocht werden. Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ein rustikales und mit richtig guten Kartoffeln herrliches Gericht sind die Kartoffeln, die einer Tradition der Kanarischen Inseln folgend, ungeschält in salzigem Meerwasser gekocht werden. Sie werden auf den Kanarischen Inseln mit der sogenannten MOJO (Mocho gesprochen), einer scharfen Sauce aus Petersilie, Öl, Kreuzkümmel, Knoblauch, Chili und Paprika serviert, die es in verschiedenen Varianten gibt. Für Kinder ist diese Art der Kartoffelzubereitung eine tolle Alternative zu Pommes. Wir bereiten sie dann mit weniger würzigen Saucen oder mit Zaziki, selbst gemachter Mayonaise oder frischer Tomatensauce zu. Hervorragend zu gegrilltem Thunfisch, Steaks oder Geflügel.

kanarische-Runzelkartoffeln-AS_272575476-2000

Zutaten für vier Personen:

eine handvoll sehr gutes grobes Meersalz

1,2 kg möglichst kleine festkochende idealerweise speckige Kartoffeln wie z.B. ALLIANS, NICOLA oder SIEGLINDE; auf den Kanaren werden inzwischen wieder die traditionellen Ursorten PAPAS NEGRAS, PELUCA und BONITA OJO DE PERDIZ verwendet. Gut eignet sich aber auch die La BONNOTTE aus der Herbsternte oder die MECKLENBURGER SCHECKE


Zutaten Mojo Verde:

1 TL Kreuzkümmel (romischer Kümmel/Kumin)
Salz
1 Knoblauchknolle
3 grüne Paprikaschoten
1 Bund Petersilie
200 ml Olivenöl
2 cl Essig

Zutaten Mojo Picante: (scharf)

Zutaten für vier Personen 1/2 TL Kreuzkümmel (Kumin)
6 Knoblauchzehen
Salz
1/2 TL roter Chili
etwas zerbröseltes Weißbrot
Salz
200 ml Olivenöl
2 cl Essig


Zubereitung der Kartoffeln

Die gewaschenen, etwa walnussgroßen Kartoffeln in einem möglichst schweren Topf (Gusseisen) nicht ganz mit Wasser bedecken. Das Wasser mit etwa 1/2 handvoll Meersalz salzen. 1/2 Zitrone in grobe Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das bringt etwas Frischearoma in den Topf und nimmt dem Salz geschmacklich etwas die Spitze. Das Ganze abgedeckt mit Deckel zum Kochen bringen. Wenn die Kartoffeln nach 15 - 20 Minuten gar sind (Messertest) die Herdplatte ausmachen und das übrige Wasser abgießen. Den Topf wieder auf die Platte stellen und ein bis zwei Baumwollküchentücher zwischen Deckel und Topf legen. Alle 2-3 Minuten die Kartoffeln schwenken und schütteln. Dadurch verdunstet das restliche Wasser komplett - das Salz kristallisiert an den Kartoffeln, die durch weitere Verdunstung (ca. 15 - 30 Minuten) ihr charakteristisches, runzliges Aussehen bekommen.< Der schwere Eisentopf hält die Wärme besonders gut und fördert die Verdunstung. Die Kartoffeln dürfen ruhig auch etwas am Topfboden anbacken. Das Röstaroma bewirkt einen rustikal-aromatischen Hauch von Kartoffelfeuer im Topf.

Traditionell gibt es auf den Kanaren dazu:

Mojo Verde (Grüner Mojo)
Zubereitung:
Den Kümmel im Mörser zerstampfen, das Salz mit den Knoblauchzehen zerstoßen. Danach kleingehackte Paprikaschoten und die Petersilie zu den anderen Zutaten in den Mörser geben. Anschließend mit dem Öl, Essig und etwas Wasser vermischen.

Mojo Picante (scharf)
Zubereitung:

Den Kümmel im Mörser zerstampfen, das Salz mit den Knoblauchzehen fein hacken. Danach mit den restlichen Zutaten vermischen.

Für Kinder kann man auch frische Mayonaise oder Zaziki als Dip dazu machen. Schrumpelkartoffeln passen besonders gut zu Lamm und zu Thunfisch.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bamberger Hörnchen - das Original aus Bamberg, Bamberger Hörnchen kaufen
Gartenkartoffeln - Bamberger Hörnchen g.g.A. -...
Das "Original" - Ein SlowFoodArche® Produkt - Kartoffel des Jahres 2008

begrenzte Menge - Lieferzeit 3-5 Werktage

2.00 kg    7,80 €
3,90 € / 1 kg
Produktdetails
Fleur de Sel de Guérande g.g.A. - aus der Bretagne
Fleur de Sel de Guérande 125g
Fleur de Sel aus der Bretagne, Dose

Sofort lieferbar. Lieferzeit 3-5 Werktage.

125 g    7,95 €
6,36 € / 100 g
Produktdetails
MANI - Klippensalz
MANI - Klippensalz
von Hand von den Mani Felsen am Meer geerntet. völlig unraffiniert und unbearbeitet

Sofort lieferbar. Lieferzeit 3-5 Werktage.

150 g    4,49 €
2,99 € / 100 g
Produktdetails
Bamberger Hörnchen - das Original aus Bamberg, Bamberger Hörnchen kaufen
Bamberger Hörnchen g.g.A. - das Original aus...
Das "Original" - Ein SlowFoodArche® Produkt - Kartoffel des Jahres 2008

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    4,03 €
4,03 € / 1 kg
Produktdetails
Ditta - Grenaille (bio)
Ditta - Grenaille (bio)
besonders gut im Bräter/Römertopf und als Papas Arrugadas (Schrumpelkartoffeln im Salzmantel)

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    4,60 €
4,60 € / 1 kg
Produktdetails
Gartenkartoffel - kanarische Colorada de Baga [fk] - Grenailles
Gartenkartoffel - kanarische Colorada de Baga...
kanarische Ursorte aus der Zeit der ersten Amerika Segler.

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    7,90 €
7,90 € / 1 kg
Produktdetails
Bamberger Hörnle g.g.A. - Grenaille (Minisortierung)
Grenailles vom Bamberger Hörnle g.g.A. (kleine...
Die kleine Sortierung des Originals - für Blechkartoffeln oder Papas Arrugadas!

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    4,90 €
4,90 € / 1 kg
Produktdetails
kanarische Bonita Ojo de Perdiz [vf]
kanarische Bonita Ojo de Perdiz [vf]
kanarische Ursorte aus der Zeit der ersten Amerika Segler.

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    7,90 €
7,90 € / 1 kg
Produktdetails
kanarische Papa Negra
kanarische Papa Negra [vf]
gelbfleischige, knubbelige, kleine Ursorte, die seit Jahrhunderten auf dem Kanarischen Inseln angebaut wird. Hervorragend für urige Runzelkartoffeln oder auf dem Blech

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    7,90 €
7,90 € / 1 kg
Produktdetails
kanarische Peluca
Kanarische Peluca-Kartoffel [vf]
gelbfleischige, knubbelige, kleine Ursorte, die seit Jahrhunderten auf dem Kanarischen Inseln angebaut wird. Hervorragend für die Herstellung uriger Runzelkartoffeln

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    7,90 €
7,90 € / 1 kg
Produktdetails
La Bonnotte [vf] aus Franken
La Bonnotte [vf] (bio) aus dem Erdinger Moos
Legendäre, ursprüngliche Sorte, die von der Insel Noirmoutier stammt. Im Geschmack deutlich maronenartig.

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    4,90 €
4,90 € / 1 kg
Produktdetails
La Bonnotte [vf] aus Franken
La Bonnotte [vf] aus Franken
Legendäre, ursprüngliche Sorte die von der Insel Noirmoutier stammt. Im Geschmack deutlich maronenartig.

Derzeit nicht verfügbar

1.00 kg    6,01 €
6,01 € / 1 kg
Produktdetails
1 von 2
Zuletzt angesehen