Flußlandschaft im Tessin - Fotolia.com

Tessin (Ticino)

Auf der Südseite des Alpenkamms, im Tessin, gedeihen deutlich andere Produkte als in der restlichen Schweiz, wie etwa Reis, Mais, Oliven und Kaki. Und dann gibt es da noch die uralten...
Fenster schließen
Tessin (Ticino)

Auf der Südseite des Alpenkamms, im Tessin, gedeihen deutlich andere Produkte als in der restlichen Schweiz, wie etwa Reis, Mais, Oliven und Kaki. Und dann gibt es da noch die uralten Kastanienwälder. Auch kulinarisch spielen Kastanien eine große Rolle. Lesen Sie mehr dazu:

Das kulinarische Tessin (Ticino)

Ein Beitrag von Silke-Katinka Feltes

Der Kanton Tessin (italienisch Ticino) macht den größten Teil der italienischsprachigen Schweiz aus. Dazu gehören noch vier Täler des Kantons Graubünden. Tessin liegt auf der südlichen Seite des Alpenhauptkamms und ist größtenteils von Italien umgeben. Der Kanton ist benannt nach dem Fluss Tessin. Erst durch den St.Gotthard-Tunnel ist der Kanton ganzjährig mit dem Rest der Schweiz verbunden.

Berge und Täler sowie viel Wald, vor allem weitreichende, uralte Kastanienwälder, prägen das landschaftliche Bild. Die Kastanienhaine, Selven genannt, spielten lange Zeit eine bedeutende Rolle bei der Ernährung der armen Bevölkerung. Der südlichste Kanton der Schweiz lebt heute hauptsächlich vom Tourismus. Italienisches Flair und mediterranes Klima locken jährlich Tausende nach Ascona, Lugano, Locarno und an den Lago Maggiore. Kulinarisch ist im Tessin die Nähe zu Italien deutlich spürbar. Auf der Südseite des Alpenkamms gedeihen deutlich andere Produkte als in der restlichen Schweiz, wie etwa Reis, Mais, Oliven und Kaki. Hier ist es etwas wärmer als in den nördlichen Kantonen, die Sonne scheint häufiger, das Klima ist insgesamt milder.

Traditionelle Spezialitäten

    • Tessiner Kastaniensuppe
    • Tessiner Kastanieneintopf – mit Kohl, Kartoffeln und Speck
    • Castgnaccio – Marronikuchen aus Kastanienmehl, Pinienkernen, Rosinen und Olivenöl, gewürzt mit Rosmarin.
    • Tessiner Minestra – Gemüsesuppe
    • Spaghetti Askoneser Art – mit Hähnchen- oder Kalbsfilet
    • Risotto Ticinese – einfaches Risotto mit dem Käse Sbrinz
    • Tessiner Klosterkuchen – Eine Art Quiche aus Brotwürfeln, Pilzen und Spinat.
    • Cicitt – eine traditionelle, saisonale Ziegenwurstspezialität. Von Slow Food in die Liste der Arche-Passagiere aufgenommen. Auf den Steilen Hängen des Tessin können oft nur Ziegen gehalten werden. Wenn im Herbst die Ziegen von den Almen kommen, werden die die älteren Tiere geschlachtet. Die Würste, die nur noch in zwei Tälern handwerklich produziert werden, sollen beim Braten erheblich "stinken", daher werden sie in der Regel draussen am offenen Feuer gebraten. Jährlich im Dezember findet ein Fest zu Ehren der Cicitt statt.

 

  • Weitere kulinarische Spezialitäten im Tessin sind Polenta e coniglio, Torta della Nonna, Torta di pane (Brotkuchen mit Honig), Pesce in Carpione, Mortadella und Linsen (Mortadella e lenticchie), Auberginen mit Schinken und Käse (Melanzane con prosciutto e Formagella), Riso Nostrano Ticinese.

 

 

Quelle Titelbild: © akulamatiau - Fotolia.com

Quelle Landkarte: By Tschubby, CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0, via Wikimedia Commons

Auf der Südseite des Alpenkamms, im Tessin, gedeihen deutlich andere Produkte als in der restlichen Schweiz, wie etwa Reis, Mais, Oliven und Kaki. Und dann gibt es da noch die uralten Kastanienwälder. Auch kulinarisch spielen Kastanien eine große Rolle. Lesen Sie mehr dazu:

Das kulinarische Tessin (Ticino)

Ein Beitrag von Silke-Katinka Feltes

Der Kanton Tessin (italienisch Ticino) macht den größten Teil der italienischsprachigen Schweiz aus. Dazu gehören noch vier Täler des Kantons Graubünden. Tessin liegt auf der südlichen Seite des Alpenhauptkamms und ist größtenteils von Italien umgeben. Der Kanton ist benannt nach dem Fluss Tessin. Erst durch den St.Gotthard-Tunnel ist der Kanton ganzjährig mit dem Rest der Schweiz verbunden.

Berge und Täler sowie viel Wald, vor allem weitreichende, uralte Kastanienwälder, prägen das landschaftliche Bild. Die Kastanienhaine, Selven genannt, spielten lange Zeit eine bedeutende Rolle bei der Ernährung der armen Bevölkerung. Der südlichste Kanton der Schweiz lebt heute hauptsächlich vom Tourismus. Italienisches Flair und mediterranes Klima locken jährlich Tausende nach Ascona, Lugano, Locarno und an den Lago Maggiore. Kulinarisch ist im Tessin die Nähe zu Italien deutlich spürbar. Auf der Südseite des Alpenkamms gedeihen deutlich andere Produkte als in der restlichen Schweiz, wie etwa Reis, Mais, Oliven und Kaki. Hier ist es etwas wärmer als in den nördlichen Kantonen, die Sonne scheint häufiger, das Klima ist insgesamt milder.

Traditionelle Spezialitäten

    • Tessiner Kastaniensuppe
    • Tessiner Kastanieneintopf – mit Kohl, Kartoffeln und Speck
    • Castgnaccio – Marronikuchen aus Kastanienmehl, Pinienkernen, Rosinen und Olivenöl, gewürzt mit Rosmarin.
    • Tessiner Minestra – Gemüsesuppe
    • Spaghetti Askoneser Art – mit Hähnchen- oder Kalbsfilet
    • Risotto Ticinese – einfaches Risotto mit dem Käse Sbrinz
    • Tessiner Klosterkuchen – Eine Art Quiche aus Brotwürfeln, Pilzen und Spinat.
    • Cicitt – eine traditionelle, saisonale Ziegenwurstspezialität. Von Slow Food in die Liste der Arche-Passagiere aufgenommen. Auf den Steilen Hängen des Tessin können oft nur Ziegen gehalten werden. Wenn im Herbst die Ziegen von den Almen kommen, werden die die älteren Tiere geschlachtet. Die Würste, die nur noch in zwei Tälern handwerklich produziert werden, sollen beim Braten erheblich "stinken", daher werden sie in der Regel draussen am offenen Feuer gebraten. Jährlich im Dezember findet ein Fest zu Ehren der Cicitt statt.

 

  • Weitere kulinarische Spezialitäten im Tessin sind Polenta e coniglio, Torta della Nonna, Torta di pane (Brotkuchen mit Honig), Pesce in Carpione, Mortadella und Linsen (Mortadella e lenticchie), Auberginen mit Schinken und Käse (Melanzane con prosciutto e Formagella), Riso Nostrano Ticinese.

 

 

Quelle Titelbild: © akulamatiau - Fotolia.com

Quelle Landkarte: By Tschubby, CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0, via Wikimedia Commons

Weiterführende Links zu "Tessin (Ticino)"
Filter schließen
 
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mais, Schwarzer Tortillamais (Bio-Saatgut)
Mais, Schwarzer Tortillamais (Bio-Saatgut)
Starkwachsende tessiner Speisemaissorte mit langen, schmalen Kolben und glänzend schwarzen Samen.

Versandkostenfrei

1 Portion    2,79 €
2,79 € / 1 Portion
Produktdetails
Blaue Veltlin/ Blaue Ludiano [vf]
Blaue Veltlin/ Blaue Ludiano [vf]
hörnchenförmige, blauschalige Knollen, mit blauem bis blau-weiss marmoriertem Fleisch und mittlerer Augentiefe.

1.00 kg    3,49 €
3,49 € / 1 kg
Produktdetails
Mais, Speisemais MERGOSCIA (demeter-Biosaatgut/ PSR)
Mais, Speisemais MERGOSCIA (demeter-Biosaatgut/...
Tessiner Speisemais mit goldgelben Samen und gut ausgebildeten, kompakten Kolben. Traditionell gezüchtetes und weiter vermehrungsfähiges Bio-Saatgut

Versandkostenfrei

1 Portion    2,79 €
2,79 € / 1 Portion
Produktdetails
Zuletzt angesehen